Revo Foods:  Lachs aus dem 3D-Drucker – schmeckt das?

 

Künstlicher Fisch aus dem 3D-Drucker hört sich zugegebenermaßen erstmal nicht sonderlich schmackhaft an. Dass Lachs, Thunfisch & Co. Aus Erbsen, Algen und Ölen dennoch so schmecken können wie das „Original“, zeigt das Wiener Unternehmen „Revo Foods“.

 

Nie wieder Überfischung, nie wieder unsere Meere zerstören, nie wieder toxischen Müll (Quecksilber, PCBs) in unseren Meeren. Wir brauchen eine radikale Veränderung unserer Ernährung, um den Planeten für zukünftige Generationen zu erhalten.

 

Revo bietet pflanzenbasierten Fisch, der besser für deine Gesundheit und die Umwelt ist. Keine Kompromisse mehr! Mit unseren Produkten kannst du Köstlichkeiten des Meeres genießen ohne dir Sorgen um Überfischung oder Toxische Schwermetalle zu machen.

 

Die Textur von Essen ist superwichtig. Wir haben neue 3D Food Printing Technologien entwickelt, die die Textur und das Aussehen von Seafood genau nachbilden. Im 3D Print Prozess werden natürliche und gesunde Inhaltsstoffe wie Erbsenproteine, Algenextrakt und Ballaststoffe vereint für einen exzellenten Nährwert und Geschmack. Zusätzlich haben unsere Produkte ein realistisches Aussehen – es ist richtig schwer den Unterschied zu erkennen.

 

Unser Prozess ist so optimiert, dass Lebensmittel Abfall im Produktionsprozess vermieden wird.

 

Website: https://revo-foods.com/de/

 

Kontaktdaten: 

 

Revo Foods GmbH

Neudeggergasse 13

A-1080 Wien, Österreich

 

Telefon: +43 6763086251

eMail: hallo@revo-foods.com

 

 

Geschäftsführer: Dr. Robin Simsa

 

Druckversion | Sitemap
© OnlyOneFuture2022 - Friedrich Andreas Wanschka, RedaktionMedien Verlag Astrid Klee